Kirche im Kiez

Kirche im Kiez

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Sommer war heiß. Schön für die einen, kraftraubend für die anderen. Ich hab´s genossen und trotzdem freue ich mich jetzt auf Spätsommer und Herbst. Das ist eigentlich meine liebste Zeit. Wenn die Sonne am Morgen wieder tiefer steht und die Stadt nach und nach in Gold getaucht wird. Wenn man endlich wieder durchatmen kann. Und der Verstand aus seinem Sommerloch kommt. Mit diesem Gefühl kommt allerdings auch der Alltag zurück, und mit dem Alltag die Arbeit. Da kommt mir der Monatsspruch für September gerade recht:
Alles hat seine Zeit! "Ich sah die Arbeit, die Gott den Menschen gegeben hat, dass sie sich damit plagen. Er hat alles schön gemacht zu seiner Zeit, auch hat er die Ewigkeit in ihr Herz gelegt; nur dass der Mensch nicht ergründen kann das Werk, das Gott tut, weder Anfang noch Ende. Da merkte ich, dass es nichts Besseres dabei gibt als fröhlich sein und sich gütlich tun in seinem Leben." (Pred 3,10-13)
Weniger Hektik und Stress, Missmut und Zweifel, dafür ein bisschen mehr Ewigkeit im Herzen – das wünsche ich uns allen in diesem Monat.

Pfarrerin Rebecca Marquardt

(Sprechzeit: mittwochs 16.30-18.30 Uhr im Pfarrbüro und nach Vereinbarung)

125 Jahre

sind vergangen seit die Emmaus-Kirche
am 27. August 1893 eingeweiht worden ist.
Das wollen wir natürlich feiern.

Am 2. September 2018
mit einem Gottesdienst um 11 Uhr
und anschließendem Gemeindefest.