Eine neue Orgel in Emmaus


Inhalt

  • Konzerte an der neuen Orgel
  • Das vollständige Programm der Orgelkonzerte
  • CDs mit der de-Graaf-Orgel
  • Die Broschüre zur Einweihung als pdf-File
  • Programm der Orgelnacht zur Einweihung (22.2.2002) als pdf-File
  • der aktuelle Stand der Spenden und der Ausgaben
  • genaue Angaben zur neuen Orgel
  • Erweiterungen der de-Graaf-Orgel
  • Die Geschenkidee 2001/2002
  • Nachdenkliches
  • Fotoalbum zur neuen Orgel (neu 26.2.2002)
  • Die letzte Ausbaustufe / Spendenaufruf 2006

    Pfeifenpatenschaften zu vergeben....

    Die Emmaus-Kirche hat 2002 eine neue Orgel erhalten. Die alte Walcker-Orgel von 1961 war wegen ihrer Konstruktionsfehler nicht mehr zu reparieren.
    Eine wirklich "neue" Orgel konnten wir uns nicht leisten, aber wir haben in Amsterdam eine gebrauchte Orgel von 1960 gefunden, die sehr gut in unsere Kirche passt.
    Die geplanten Gesamtkosten von ca. EUR 69.700,-,- für Kauf, Ab- und Aufbau sowie Reparaturen haben wir erst einmal aus unserer Baurücklage bezahlt, die wir aber bald für andere wichtige Dinge benötigen (Dach, Heizung...). Da durch Erweiterungen, die die Orgel immens verbessert haben, die Kosten noch einmal gestiegen sind, sind wir umso mehr auf Ihre Hilfe angewiesen.

    Hier finden Sie den aktuellen Stand der Spendenaktion!

    Schenken Sie uns eine Orgelpfeife (und senken Sie gleichzeitig Ihre Steuerlast)!

    Folgende Kategorien können ingesamt wir anbieten*:

    I. 466 sehr kleine Pfeifen (0,5-10 cm): EUR 5,-
    II. 350 kleine Pfeifen (10-50 cm): EUR 35,-
    III. 234 mittlere Pfeifen (50-100 cm): EUR 75,-
    IV. 110 große Pfeifen (1-2 m): EUR 150,-
    V. 60 sehr große Pfeifen (2-3m): EUR 250,-
    VI. Seit August 2006 bieten wir für die letzte Ausbaustufe der Orgel auch Patenschaften für Registermagnete an. Weitere Infos hier.

    Sie können die Patenschaft für "Ihre Orgelpfeife" per Überweisung oder bar in unserem Büro übernehmen. Ab Kategorie II stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus.


    Spendenkonto:

    Verein der Freunde der Emmaus-Ölberg-Gemeinde
    Ev. Darlehnsgenossenschaft
    Kontonummer: 739 421
    BLZ: 210 602 37
    Stichwort: Orgel
    Wenn Sie eine Spendenquittung möchten, teilen Sie bitte bei "Verwendungszweck"; auch Ihre vollständige Anschrift mit. Und vergessen Sie nicht, Ihren "Pfeifenwunsch" anzugeben...

    *Was kostet eine (gebrauchte) Orgelpfeife?
    Diese Frage haben wir gelöst...
    Unsere neue Orgel hat 1.220 Pfeifen von verschiedener Länge.
    Wenn wir den Gesamtpreis der Orgel auf das wirklich Klingende - die Pfeifen - umrechnen, ergibt sich ein Preis von EUR 101,- pro Meter Pfeife. Dabei ist natürlich nicht berücksichtigt, dass eine kleine Pfeife bei der Herstellung nicht unbedingt weniger Arbeit macht als eine große. Aber es ergibt sich doch ein halbwegs realistischer Wert, damit Sie wissen, was wir mit Ihrer Spende bezahlen können.


    Die neue Orgel ist nicht wieder auf der Empore, sondern unten, links neben dem Altar aufgebaut worden. Dafür wurde die Kanzel abgetragen.
    So sah es bis November 2002 in unserer Kirche aus:

    die alte Kanzel Die alte Orgel

     

     

    Genauere Informationen ...

    Die neue Orgel wurde 1960 von G. A. C. de Graaf für die Noach-Kerk in Amsterdam gebaut. Diese Kirche ist verkauft und in ein Wohn- und Bürohaus umgebaut worden. Der Orgelbauer Michael Fischaleck hat das Instrument im Oktober 2001 abgebaut und von November 2001 bis Februar 2002 in der Emmaus-Kirche wieder aufgestellt und komplett neu intoniert. Am 22.2.2002 wurde die neue Orgel eingeweiht.

    Weitere Angaben zur Orgel:

    Register/ Manuale: 22 / III+P (I. Koppelmanual)
    mechanische Traktur
    Maße: H=576cm, B=372cm, T=137cm

    Der neue Spieltisch

    Disposition:
    Hauptwerk:
    Prestant 8'
    Roerfluit 8'
    Viola di Gamba 8' (ab c)
    Octaaf 4'
    Fluit 4'
    Nasard 2 2/3'
    Gemshoorn 2'
    Mixtuur 4st..
    Trompet 8'
    Brustwerk:
    Holpijp 8'
    Speelfluit 4'
    Prestant 2'
    Quint 1 1/3'
    Terts 1 3/5' (ab c)
    Octaaf 1'
    Kromhoorn 8'
    Tremulant
    Pedal:
    Subbas 16'
    Gemshoorn 8'
    Nachthoorn 4'
    Spitsgedekt 2'
    Fagot 16'
    Klaroen 4'

     

     

    Erweiterungen der de-Graaf-Orgel

    Folgende Ergänzungen wurden 2002 bis 20013 durch die Firma Hoffrichter, Salzwedel vorgenommen:

    1. Kontaktierung von II. und III. Manual und Pedal
    2. Einbau von elektronischen Zusatzregistern:

    Hauptwerk A:
    Bordun 16‘
    Hohlflöte 8‘
    Gedackt 4‘
    Trompette en Chamade 16‘
    Trompete 4‘
    Hauptwerk B:
    Bordun 16‘
    Konzertflöte 8‘
    Spitzflöte 4‘
    Tromete 16‘
    Cornett 5f
    Brustwerk A:
    Prinzipal 8‘
    Oktave 4‘
    Gemshorn 2‘
    Mixtur 3f.
    Dulcian 16‘
    Brustwerk B:
    Flauto traverso 16‘
    Holzflöte 8‘
    Gambe 8‘
    Salizional 8‘
    Flauto traverso 4‘
    Pedal:
    Contrabass 32‘'
    Prinzipal 16‘
    Bombarde 32‘
    Regal 16‘

     

    2007 wurden Registermagnete zur leichteren Steuerung der Register eingebaut und 2011 die komplette elektronische Steuerung feriggestellt.
    Es sind jetzt alle Klänge, mechanische wie elektronische über eine gemeinsame Setzeranlage mit 2400 Speicherplätzen ansteuerbar.
    Als letzte Erweiterungen sind noch 2013 geplant:
    - 2 Schwelltritte für die elektronischen Register von HW und BW
    - externe Speichermöglichkeit der Registrierungen auf SD-Karte

    Weitere Infos:
    Kantor Ingo Schulz
    ingo.schulz@emmaus.de


    Die Geschenkidee 2001/2002

    Was soll ich ihr schenken?
    Jeden Tag und jede Nacht,
    muß ich daran denken,
    jeden Tag und jede Nacht,
    was soll ich ihr schenken,
    was soll ich ihr schenken?
    Denn alles, alles hat sie schon,
    alles, alles und noch mehr,
    alles, alles hat sie schon,
    was soll ich ihr schenken,
    ohne sie - ohne sie zu kränken.

    ´n Gummibaum? - (hat´se schon!)
    Badeschaum? - (hat´se schon!)
    ´n rotes Tuch? - (hat´se schon!)
    ´n Sparbuch? - (hat´se schon!)
    ´n Knutschfleck? - will´se nich!)
    ´n Bummerang? (da hat´se mich!)
    Sogar ´ne Matratze - die hat´se, hat´se, hat´se!
    Was soll ich da schenken,
    ohne sie zu kränken?!

    Jeden Tag und jede Nacht,
    muß ich daran denken,
    jeden Tag und jede Nacht,
    was soll ich ihr schenken,
    was soll ich ihr schenken.

    ´n Meerschwein? - (hat´se schon!)
    ´n Heiligenschein? - (hat´se schon!)
    ´n Ring am Finger? - (hat´se schon!)
    so süße Dinger? - (hat´se schon!)
    ´n Waschlappen? - (hat´se schon!)
    Scheuklappen? - (hat´se schon!)
    Ich mach mir heut kein Abendbrot,
    ich mach mir Sorgen,
    woher krieg ich ein Geschenk,
    ich brauche was bis morgen!

    Jeden Tag und jede Nacht,
    muß ich daran denken,
    jeden Tag und jede Nacht,
    was soll ich ihr schenken,
    ohne sie - ohne sie zu kränken?
    (DIE PRINZEN)
    ----------------

    Wir haben die Lösung
    nicht nur für die PRINZEN, auch alle,
    die seit Wochen hilflos durch die Kaufhäuser streunen,
    die Kataloge rissig blättern,
    Freunde und Kollegen nerven,
    weil einfach nichts einfallen will,
    was die Lieben nicht schon hätten
    oder was so sinnlos ist,
    dass man es auch nicht verschenken möchte.

    Verschenken Sie eine
    ORGELPFEIFENPATENSCHAFT
    und bringen Sie etwas Wohlklang in diese Welt.

    Je nach Größe und Umfang der Orgelpfeife
    vergeben wir Patenschaften
    zu unterschiedlichen Preisen

    466 Patenschaften zu je 5,- EUR
    sehr kleine Pfeifen 0,5-10 cm

    350 Patenschaften zu je 35,- EUR
    kleine Pfeifen 10 - 50 cm

    234 Patenschaften zu je 75,- EUR
    mittlere Pfeifen 50 - 100 cm

    110 Patenschaften zu je 150,- EUR
    große Pfeifen 1 - 2 m

    60 Patenschaften zu je 250,- EUR
    sehr große Pfeifen 2 - 3 m

    Sie bekommen eine Bescheinigung über
    Ihre ganz persönliche Orgelpfeife
    darauf können Sie den Namen des Beschenkten eintragen.
    Das Duplikat dieser Urkunde kommt in ein Schatzkästlein
    und wird, versiegelt für die Jahrhunderte,
    in der Orgel seinen Platz finden.
    Sie können sich natürlich auch selbst
    mit einer solchen Pfeifenpatenschaft beschenken.
    Dann schon an dieser Stelle: Herzlichen Glückwunsch!



    Nachdenkliches...

    Eine Kirche, die den Aufbruch will, braucht etwas Anstößiges: z.B. eine Orgel. Allen, die sie hören (was nur eine kleine Minderheit der Bevölkerung sein wird), wird sie ein Genuss sein. Und Genuss ist für viele Protestanten immer noch etwas Anstößiges. Daher lobe ich eine solche Verschwendung, denn sie ist christlich.

    (nach: Dr. Harald Schroeter-Wittke [Theologe, Pfarrer und Kirchenmusiker],
    Festrede zu einer Orgeleinweihung)